Deutscher Fachhändler für lebensechte puppen +41 76 73 74 864

Die Geschichte der japanischen Sexpuppen

In den 1950er Jahren ließen sich japanische Geschäftsleute von der deutschen Armee inspirieren und begannen mit der Forschung und Entwicklung von Love Doll. Heute.

Japans Sexpuppen wurden ursprünglich für Japans erstes wissenschaftliches Expeditionsteam in der Antarktis entwickelt, damit sie während ihrer langen wissenschaftlichen Forschungsreisen Druck abbauen und sich auf wissenschaftliche Forschung konzentrieren können (aus diesem Grund ... was einzelne Ärzte so verlegen macht), angeführt vom Ministerium für Bildung, Kultur, Sport, Wissenschaft und Technologie Entwickelte gemeinsam mit Psychologen eine Sexpuppe mit dem Codenamen "Antarctic One". Es wurde vom wissenschaftlichen Expeditionsteam in die Antarktis gebracht. Einige Japaner haben sogar ein Forschungsbuch speziell für diese Periode der Geschichte geschrieben.

Die zu Beginn produzierten Live-Sexspielzeuge waren jedoch zu hässlich und der Effekt zu schlecht. Daher wurde Antarctic One damals vom wissenschaftlichen Expeditionsteam als "überhaupt nicht verwendbar, der Effekt ist zu schlecht und kann nur als Warmwassersack mit heißem Wasser gefüllt werden!" Bewertet. "Mit solch schmerzhaften Lektionen gab die japanische Regierung schließlich die Nachentwicklung der Antarktis-Reihe auf und überließ es privaten Unternehmen, sich selbst zu entwickeln.

Nach Jahrzehnten der Entwicklung wurden Japans Sexpuppen stark entwickelt. Puppen verschiedener Materialien und Typen haben sich auf dem Markt frei beworben, entwickelt und gedeihen lassen.


Skriv din kommentar här

Din emailadress kommer inte att visas.